«

»

Aug 02 2015

3. Todestag von Carl

(*•.¸(`*•.¸*•*¸.•*´)¸.•*´)
Der in weiten Kreisen noch immer relativ unbekannte österreichische Undergroundfilmer und Filmkritiker Carl Andersen verstarb vor drei Jahren als Wahlberliner. Dem mit bescheidenen Mitteln arbeitenden Kreis seiner Freunde und Kollegen „Verein zur Wahrung und Förderung des Gesamtwerks von Carl Andersen e. V.“ gelang es inzwischen, Carl Andersens Nachlass in das Filmarchiv Austria zu verbringen, wo er für die Nachwelt wissenschaftlich aufbereitet und der Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich gemacht werden soll.

Darunter befinden sich unter anderem auch alle seine 17 Filmwerke wie zum Beispiel „I was a teenage Zabbadoing“ (1988), „Mondo Weirdo a.k.a. Jungfrau am Abgrund“ (1990), „What’s so dirty about?“ (1990), „Killing Mom“ (1993), „Entfesselte Vampirellas in Ketten (Kompilationsfilm „Kino im Kopf“ von Michael Glawogger, 1996), „Vom Luxus der Liebe“ (1998), „Eiszeit (2006), „Chien Fuck! (2008), „Neugierde“ (2011) und „Treibsand“ (2011). Sein letztes Filmwerk „Obsession: 25 Bilder pro Sekunde“ blieb unvollendet.

Wir alle bedauern Carls Weggang überaus. Seine Intuition und sein intelligenter freundschaftlicher feiner Humor fehlen uns bis heute. Da seine Asche im Zuge einer familiären Rückführung von Berlin nach Wien leider anonym bestattet wurde, liegt uns auch besonders am Herzen, seine Grabstätte ausfindig zu machen. Zudem beabsichtigen wir, die wesentlichen Stätten seines Wirkens in Wien und Berlin mit Gedenktafeln zu versehen. In diesem Sinne ersuchen wir um Spenden und Mitarbeit.

Sehr bedauern wir auch das Ableben dreier unserer Gründungsmitglieder Michael Glawogger, Manfred Büchler und Phil Hill im Vorjahr.

(,.•*´(¸.•*´ *•* `*•.¸)`*•.,)
Inzwischen erschienen die Filmdokumentationen
THE MUSE HAS LEFT THE BUILDING (2014)
http://www.imdb.com/title/tt4327530/?ref_=nm_flmg_slf_1
und ENTMUST (2014)

Trailer: https://vimeo.com/97165525
von Anneliese Holles über Carl Andersen.
CARL ANDERSENS UNDERGROUND DER LIEBE von Martin Nechvatal und Gerald Jindra werden im Laufe dieses Jahres erscheinen.